Umzugsfirmen im Lockdown

Umzug während Corona

Vielleicht haben Sie einen Hauskaufvertrag abgeschlossen oder ein Haus gemietet und stehen kurz vor dem Einzug in Ihr neues Zuhause. Aber Sie sind von der Corona-Krise sehr beunruhigt. Alles wird jetzt gut, was wirst du tun? Kommt eine neue Sackgasse, die auch das Umziehen verbietet? Kann ich transportiert werden? Davon kann jedoch nicht ausgegangen werden.

Bis auf wenige Ausnahmen darf Ihr Umzug trotz Corona reibungslos verlaufen.

Bei einem Umzug brauchen Sie keinen engen Körperkontakt zum Kunden zu haben. Daher sind Mobilfunkunternehmen im Gegensatz zu vielen anderen Serviceunternehmen nicht von Schließungen betroffen. Um die Ansteckungsgefahr gering zu halten, tragen die Arbeiter entsprechende Schutzausrüstung, halten Abstand und Hygieneregeln ein und werden nach Möglichkeit in mehreren Fahrzeugen eingesetzt. Sie können sicherstellen, dass die Räume während des Umzugs gut belüftet sind. Einige Sperrregeln können jedoch für Ihre Umzugspläne zu einem Problem werden.

Spezielle Transporthilfen

Kommunikationsbeschränkungen für Privatpersonen ändern sich derzeit ständig – auch je nach regionalem Vorkommen. Eine generelle Aussage über die Möglichkeit, spezielle Transporthilfen für eine Bewegung zu verwenden, kann daher nicht gemacht werden. Jeder soll in den eigenen vier Wänden helfen können. Darüber hinaus ist jedoch Vorsicht geboten und die komplett private Organisation einer Bewegung scheint derzeit nicht möglich. Also kein Herumlaufen in einem professionellen Umzugsunternehmen.

Quarantäne

Wenn Sie sich selbst angesteckt haben oder vom Gesundheitsamt unter Quarantäne gestellt wurden, zum Beispiel als Kontaktperson für einen Infizierten, dürfen Sie Ihre Wohnung 14 Tage lang nicht verlassen. Das bedeutet, dass Sie sich auch nicht bewegen dürfen. Dann bleibt Ihnen wahrscheinlich nichts anderes übrig, als den Umzugstermin zu verschieben. Lassen Sie sich in einer solchen Situation nicht entmutigen, wenden Sie sich sofort an das Transportunternehmen, das Erfahrung mit solchen Fällen hat und Ihnen praktische Tipps zum Vorgehen bei einem neuen Termin geben kann.

Auslandsumzug

Ein Umzug innerhalb Deutschlands ist in den meisten Fällen problemlos möglich. Schwieriger wird es, wenn Sie planen, ins Ausland zu ziehen, möglicherweise in ein Land, das derzeit als Corona-Risikogebiet, Virusvariantengebiet oder ähnliches eingestuft ist. Hier hilft nur, sich täglich über die aktuellen Einreisebeschränkungen im jeweiligen Land zu informieren. Es ist leider nicht auszuschließen, dass geplante Übersiedlungen in bestimmte Länder – zumindest vorerst – nicht zustande kommen.

Trotz der spezifischen Probleme der Corona-Krise ist es oft sinnlos, mit einem Umzug auf das Ende der Pandemie zu warten. Wer weiß, wann es sein wird? Wenn Ihre bisherige Wohnung nicht mehr zu Ihrer Wohnsituation passt und es eine Chance zur Veränderung gibt – dann sollten Sie diese Chance ergreifen und gleich machen!

Verpassen Sie Ihre Traumimmobilie nicht aus Angst vor Schwierigkeiten beim Umzug, sondern nutzen Sie die Krise als Chance und wagen Sie den Schritt in Ihr persönliches neues Lebensglück. Wenn es um das Lebensglück und den Verkauf Ihrer aktuellen Immobilie geht, ist ein erfahrener Qualitätsmakler vor Ort selbstverständlich auch in diesen sonst unzuverlässigen Zeiten ein zuverlässiger Partner.

Sie sind mit Ihrer jetzigen Immobilie unzufrieden und planen einen Umzug? Warten Sie also nicht, bis die Pandemie vorbei ist! Kontaktiere uns jetzt! Wir beraten Sie gerne.

 

Haftungsausschluss: Dieser Artikel stellt keine steuerliche oder rechtliche Beratung im Einzelfall dar. Bitte klären Sie den Sachverhalt in Ihrer besonderen Situation durch einen Rechtsanwalt und/oder Steuerberater ab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Mann + LKW um Nur €25 pro Stunde!

X